Weisse Haare abdecken ohne zu färben

16. Juli 2017

Heute zeigt euch Laura an ihrem Model Viola, wie einfach ihr nicht gewünschte weisse Haare abdecken könnt. Ich stelle euch 3 verschiedene Produkte vor.

Jedes Produkt, das ich euch heute an Viola zeige, hält bis zu der nächsten Haarwäsche und ist somit nicht permanent. Die meisten kriegen die ersten weissen Störenfriede schön sichtbar am Stirnansatz und den Schläfen. Besonders bei den dunklen Haaren fallen die Härchen besonders gut auf.

Bild zum Make up & Fashion Blog / ID14053_00.png

Als erstes wählst du deinen Haarton aus. Die Sprays und den Puder gibt es von blond bis zu schwarz.

Bild zum Make up & Fashion Blog / ID14053_01.png

John Frieda Root Blur

Der gepresste Puder von John Frieda mit jeweils zwei verschiedenen Farben ist sehr einfach in der Verwendung. Du kannst die Farben mischen oder einzeln auf das trockene gestylte Haar auftragen. Mit dem kleinen Pinsel trägst du die Farbe direkt vom Haaransatz nach aussen hin auf. Vermeide jedoch den direkten Kontakt mit der Kopfhaut.

Bild zum Make up & Fashion Blog / ID14053_02.png

L’ORÉAL Magic Retouch

Diesen Spray solltest du zuerst gut schütteln. Danach sprühst du ca. 10cm vom Haaransatz entfernt die weissen Haare ab. Auch hier wieder auf trockenes und gewaschenes Haar. Schütze dein Gesicht am Anfang mit einem Handtuch. Es könnte sein, dass kleine Spritzer auf die Haut kommen können. Jedoch wirst du sehen; wenn du den Dreh raushast mit dem Abstand und der Menge, brauchst du kein Tuch mehr.

Bild zum Make up & Fashion Blog / ID14053_03.png

SCHWARZKOPF Retouche Racines

Auch von Schwarzkopf gibt es einen Ansatz-Kaschierspray. Ich empfehle dir, wie auch bei dem ersten Spray, dein Gesicht mit einem Kleenex oder Tuch zu schützen, bis du ein bisschen das Gespür für die Menge und Stärke des Produktes hast.
Arbeite dich von der Schläfe bis zum Scheitel hoch. Am besten teilst du dir die Strähnen ab, so dass du siehst, wo du schon gesprüht hast.

Bild zum Make up & Fashion Blog / ID14053_04.png

Bei beiden Sprays kommst du zum besten Ergebnis, wenn du nicht von Anfang an zu viel sprühst. Je nach Menge des Weissanteils reicht ein bis zwei Mal sprühen schon. Zusätzlich gibt es einen schönen Glanz und die weissen Härchen sind nicht mehr sichtbar.

Bild zum Make up & Fashion Blog / ID14053_05.png

Mein Fazit: Alle drei getesteten Produkte finde ich super. Den Coiffeurtermin zum Färben kannst du mit diesen Produkten etwas herauszögern. Oder, wenn du für einen Anlass eine Hochsteckfrisur ohne meliertes Haar möchtest, sind sie ebenfalls perfekt auf deine Bedürfnisse abgestimmt. Sehr einfach zum selber auftragen finde ich das Puder von John Frieda. Es beschwert die Haare nicht und färbt nicht ab. Jedoch bei den dunklen Tönen zu beachten, dass es nicht zu stark auf die Kopfhaut aufgetragen wird.
Bei den beiden Sprays erzielst du ebenfalls ein super Ergebnis.
Vorsicht, nicht zu viel und nicht zu nahe an der Kopfhaut sprühen, da sonst die Haare abfärben könnten und einen unschönen Belag auf den Haaren entsteht.

Ich wünsche euch viel Spass beim Ausprobieren und hoffe, ihr seid von diesen neuen Produkten auch so begeistert wie ich.

Bild zum Make up & Fashion Blog / ID14053_06.png

Teilen

Kommentare

Kommentar verfassen

Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail
Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-mail